KinderDomBauhütte

Die KinderDomBauhütte

Bei der KinderDomBauhütte handelt es sich um einen außerschulischen Lernort, der über vielfältige Vermittlungsangebote Kindern und Jugendlichen, aber auch Erwachsenen das UNESCO-Weltkulturerbe Naumburger Dom zugänglich macht. Ein Teil des museumspädagogischen Programms wurde im Rahmen der Betreuung kultureller Lernorte gemeinsam mit dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulqualität Sachsen-Anhalt (LISA) von 2008 bis 2012 erarbeitet.

Die Projekte in der KinderDomBauhütte führen die Teilnehmer auf spannende Weise in die Welt der Bauhütten des 13. Jahrhunderts ein. Jedes Projekt beinhaltet dabei eine inhaltlich abgestimmte Erkundung des Doms sowie einen vertiefenden Praxisteil in der KinderDomBauhütte, wobei eigenständig themenbezogene Werkstücke gefertigt werden. In der Rolle eines Steinmetzen, Glasers oder Baumeisters erfahren die Teilnehmer so den Einklang von Kunst, Architektur und Religion im Mittelalter.

Knapp 38.000 Kinder und Jugendliche nutzten die Angebote in den vergangenen acht Jahren.

Langfristige Unterstützung erhält die KinderDomBauhütte von den Freunden und Förderern der Vereinigten Domstifter und der honymus-Stiftung Halle-Merseburg.

Jessica Buchwald, Leiterin Museumspädagogik der Vereinigten Domstifter