Stiftsbibliothek und Michaeliskirche Zeitz

Julius Pflug

Julius Pflug war als hoch gebildeter Humanist, als herzoglicher Ratgeber und Diplomat, als Bischof von Naumburg und als vom Kaiserhof und der päpstlichen Kurie für die Verhandlung mit der evangelischen Seite bestimmter Kirchenmann an den entscheidenden religionspolitischen Entwicklungen seiner Zeit maßgeblich beteiligt. Seine hohe moralische und persönliche Integrität brachte ihm große Achtung bei Freund und Feind weit über die Grenzen Deutschlands hinaus ein.

Der aus einer bedeutenden sächsischen Adelsfamilie stammende Julius Pflug studierte in Leipzig, aber auch in den italienischen Städten Bologna und Padua bei den berühmtesten Humanisten seiner Zeit. Im Laufe seines Lebens erwarb er eine der größten Gelehrtenbibliotheken des 16. Jahrhunderts. Sie ist bis heute zusammen mit seinem umfangreichen schriftlichen Nachlass in der Zeitzer Stiftsbibliothek erhalten.

Julius Pflug Foto W.Drießen
Text entnommen dem kleinen Katalog zu der Sonderausstellung in Zeitz 2017 "Dialog der Konfessionen – Bischof Julius Pflug und
die Reformation".